[Interne Tipps]
[
Gesuche]
[
Angebote]
[
Lobhudelei]

[Startseite] [Rans-Gemeinde] [Interne Tipps] [Gesuche] [Angebote] [LTA s, Technik] [Lobhudelei] [Links]

 

zum Unfall mit der Rans S12 in Beilrode (August 2008)

BFU Untersuchungsbericht dazu

publizistisch aufgearbeitet im Fliegermagazin Juli 2009  

 

Wenn Ihr Ergänzungen/Änderungen habt, bitte Euern Datensatz der Exeldatei anfügen oder überschreiben und an mich schicken. Das spart Arbeit und vermeidet Fehler! Wenn Ihr weitere Spalten an die Exel Datei anhängen möchtet, nur zu!

Ich freue mich über & auf  Eure Vorschläge!

Diese Angaben kann nur die RANS Gemeinde einsehen!

 

Die komlette Exel Datei herunterladen ->>   Die Datei ist nicht zu öffnen.

Für Experten die das nicht hinbekommen gibt es hier die Version in HTML (Die HyperText Markup Language (HTML, dt. Hypertext-AuszeichnungsspracheKlick hier

Wer online ist kann mit diesem Programm hier kostenlos mit anderen reden! Für kurze Textinformationen ist das noch besser. Es ist dann wie SMS , nur schneller wieder zurück!    Infos dazu hier ->

             Mein Skype Name ist:   eikedamer   :-))

 

zur Startseite zurück

Deutschland für alle Platzadler

Ein paar allgemeine Erkenntnisse/Hinweise dazu (leider überhaupt nicht neu)

 

-Fliegt nie, wenn Ihr Euch nicht richtig fit fühlt, auch nicht wenn Ihr irgend welche Bedenken habt!

- Es erfordert immer mehr Mut NICHT zu Fliegen, als zu Fliegen!!!

- Helft Euern weniger erfahrenen (auch den erfahrenen) Fliegerkameraden bei dieser mutigeren Entscheidung.

- Seid immer Vorbilder (Ich weiß, auch das ist manchmal sehr schwer!)

 

- Gründliche Vorflugcheck

- gründlicher TW Check vor dem Flug, Magnete, Betriebstemperatur,

- Leistung des TW beim Startlauf beobachten

- Notfallplan vor dem Start/Flug im Kopf erstellen

- Notverfahren üben (niemals unterhalb der Platzrundenhöhe!!!)

insbesonders Triebwerksstörungen beim Start und Anfangssteigflug* unbedingt öfter praktisch üben (wenn zu wenig Erfahrung da ist, einen Fluglehrer der fit ist dazunehmen). Nach meiner Auffassung müssen in der UL-Ausbildung einige Landungen mit stillgelegtem Triebwerk erfolgen. Alle meine Flugschüler haben währen der Ausbildung mindesten 10 Landungen so gemacht. Alle "meine" Schüler haben diese Übung auch im Alleinflug gemacht!!

* Wichtig ist diesen “Anfangssteigflug” mit einer ausreichenden Geschwindigkeit zu fliegen, die es ermöglicht, das Flugzeug (UL) zügig ohne großen Höhenverlust in die Gleitfluglage (Geschwindigkeit) zu bringen.

Eine S12 hat durch die Triebwerksanordnung beim plötzlichen Schubverlust eine starke Tendenz die Nase hochzunehmen. In geringer Höhe erfolgt nach dem Unterschreiten der Mindestfahrt ein Adkippen nach vorne. (Unfall Rans S12, Wien Mai 2016

-Der Motor eines UL bleibt stehen, leider weiß niemand wann!

- Einhaltung der zulässigen Schwerpunktlage bzw. der Zuladung.

- Es gibt Fluggeräte die eine minimale Zuladung vorschreiben.

- Das sind bei der S12 wohl 90 kg, beim C22 glaube ich 65 kg.

- Wer zu leicht ist braucht zum Alleinflug einen (Sand)Sack als Begleiter.

- Macht Euch vertraut mit dem Handbuch des Flugzeuges

 

-Nach umfangreichen Reparatur/Instandhaltungsarbeiten ist auch am UL eine neue Nachprüfung (JNP) fällig. Spart hier nicht an der falschen Stelle und laßt die Arbeiten von einem Prüfer der auch prüft abnehmen.

Zur Flugprüfung kann man danach einen Flug in Grasnabenhöhe über den Platz machen. Bei geringer Erfahrung einen erfahrenen Piloten oder Fluglehrer bitten dies zu übernehmen.

-Prüfen der Bedienbarkeit aller wichtigen Bedienelemente. Im Flug muß die verfügbare Kraftstoffmenge sicher erkennbar sein.

Auch muß der Betriebszustand (Stellung) des Kraftstoffhahnes erkannt und leicht bedienbar sein.

BFU Untersuchungsbericht zum Unfall     2008/Bericht_08_3X134_UL_Beilrode.pdf

 

Datei ist nicht zu öffnen

Wenn kein Exel (Microsoft Office) auf dem Computer ist, hilft Open Office weiter. Das Programm ist kostenlos und mindestens genauso gut wie Windoof!  Runterladen nur hier: http://de.openoffice.org/ Es gibt noch andere Quellen zum Downloaden, da lauert aber die Kostenfalle (extra Tipp: niiemals Deine Adresse angeben, da kannste auch keine Rechnung bekommen! )